Archiv für den Monat August 2011

Die Krisenkommunikation des Bundesrates – Quotes im 20Minuten

9. August 2011 von admin | keine Kommentare

Der Bundesrat erhält von Experten schlechte Noten für seine Krisenkommunikation. Die Art, wie sich die Regierung mitteile, hinterlasse einen beklemmenden Eindruck. Vorstandsmitglied Patrick Senn zum Thema im 20Minuten vom 09. August 2011:

Ein-Ausdruck-von-Ratlosigkeit

<<<”Die Regierung ist in der Krise einfach nicht präsent. Und wenn sich der Bundesrat doch zu Wort meldet, dann mit hilflosen, unkonkreten Verlautbarungen. «Ich habe mir die Aufzeichnung von Schneider-Ammanns Statement viermal angeschaut und mich dabei die ganze Zeit gefragt: Was will uns dieser Mann sagen?», kritisiert Patrick Senn, Vorstandsmitglied im Schweizer Verband für Krisenkommunikation (VKK). Es könne doch nicht sein, dass ein Bundesrat vor die Medien trete, ohne zu wissen, was er eigentlich mitteilen wolle.>>>

Share

VKK Mitgliedertreffen 2. Halbjahr 2011

7. August 2011 von admin | keine Kommentare

Im 2. Halbjahr können wir an den Mitgliedertreffen des Schweizerischen Verbandes für Krisenkommunikation wieder hintergründigen Referate von erfahreren Referenten präsentieren. Ich bitte euch, bereits heute die Termine in eurer Agenda zu notieren und euch via der unten aufgeführten Links anzumelden. Die Treffen finden wie gewohnt im Au Premier im HB Zürich statt.

Referatsübersicht 2. Halbjahr 2011:

Montag , 12. September; 18:00 Uhr
Franz A. Zölch
die juristischen Grundlagen von Social Media
Anmeldung: http://www.doodle.com/7pw5tfuzpsrxw2ss

Donnerstag, 06. Oktober; 18:00 Uhr
Bettina Zimmermann & Beda Sartory, GU Sicherheit
Führen in Krisen
Anmeldung http://www.doodle.com/sbt4rs8w74ah6cz5

Donnerstag, 10. November; 18:00 Uhr
Stefan Barmettler, Stv. Chefredaktor Bilanz
Krisen und die Medien
Anmeldung: http://www.doodle.com/4niribg7y8gvv6n5

Donnerstag, 08. Dezember; 18:00 Uhr

Adrian Müller, Noocleus
Strategic Foresight, strategische Zukunftsanalysen
Anmeldung; http://www.doodle.com/htiuuzbggiutnr6z

Wir freuen uns über viele Teilnehmende und anregende Diskussionen.

Share